Sonntag, 17.03.: Zum Tag des politischen Gefangenen – Veranstaltung: „Repression durch Verbote“

Ausschnitt Flyer_VARHKW_180319

– Angriffe auf linke Strukturen gestern und heute heute

Rechte und konservative Kreise fordern seit Jahren bereits ein härteres Vorgehen gegen offizielle linke Strukturen, so etwa gegen die Rote Hilfe e.V., und bringen dabei offensiv staatliche Verbote ins Spiel. Solche Verbote gegen linke Organisationen sind dem deutschen Repressionsapparat nicht neu – das Verbot einer Roten Hilfe in Deutschland auch nicht!

Wir haben uns den Historiker und Journalisten Dr. Nick Brauns eingeladen um mit ihm die Geschichte von Verboten in Deutschland nachzuzeichnen. Darüber hinaus wollen wir aber auch mit ihm Veränderungen und Kontinuitäten bei diesen Verboten als Mittel der Repression gegen legale linke Strukturen bis heute sichtbar zu machen und folgenden Fragen nachgehen: Welche Begründungen wurden damals und werden heute gegeben? Welche politischen Ziele verfolgt der Staat damit? Und vor allem: Wie ging die Linke damals damit um und welche Antworten müssen wir finden?

Wir freuen uns auf euer kommen & spannende Diskussionen.

Sonntag | 17. März 2019 | 15 Uhr

Ort: Auf dem Kesselberg, Wernsdorferstr. 10, 15537 Neu-Zittau
Eintritt frei – Spenden erbeten


0 Antworten auf “Sonntag, 17.03.: Zum Tag des politischen Gefangenen – Veranstaltung: „Repression durch Verbote“”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + zwei =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: