Archiv Seite 2

Sonntag, 17.03.: Zum Tag des politischen Gefangenen – Veranstaltung: „Repression durch Verbote“

Ausschnitt Flyer_VARHKW_180319

– Angriffe auf linke Strukturen gestern und heute heute

Rechte und konservative Kreise fordern seit Jahren bereits ein härteres Vorgehen gegen offizielle linke Strukturen, so etwa gegen die Rote Hilfe e.V., und bringen dabei offensiv staatliche Verbote ins Spiel. Solche Verbote gegen linke Organisationen sind dem deutschen Repressionsapparat nicht neu – das Verbot einer Roten Hilfe in Deutschland auch nicht!

Wir haben uns den Historiker und Journalisten Dr. Nick Brauns eingeladen um mit ihm die Geschichte von Verboten in Deutschland nachzuzeichnen. Darüber hinaus wollen wir aber auch mit ihm Veränderungen und Kontinuitäten bei diesen Verboten als Mittel der Repression gegen legale linke Strukturen bis heute sichtbar zu machen und folgenden Fragen nachgehen: Welche Begründungen wurden damals und werden heute gegeben? Welche politischen Ziele verfolgt der Staat damit? Und vor allem: Wie ging die Linke damals damit um und welche Antworten müssen wir finden?

Wir freuen uns auf euer kommen & spannende Diskussionen.

Sonntag | 17. März 2019 | 15 Uhr

Ort: Auf dem Kesselberg, Wernsdorferstr. 10, 15537 Neu-Zittau
Eintritt frei – Spenden erbeten

Grußwort der Roten Hilfe e.V. in Königs Wusterhausen anlässlich der VVN/BdA Gedenkveranstaltung zur Auschwitz-Befreiung

Ausschnitt Flyer_VARHKW_180319

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,

wir alle sind heute hier erschienen, um gemeinsam den Opfern des Nationalsozialismus zu gedenken. Vor 74 Jahren, am 27.01.1945, konnte das Konzentrationslager Auschwitz von der Roten Armee befreit werden…

Weiterlesen: hier.

Sonntag, 27.01.: Gedenkveranstaltung des VVN-BdA in Königs Wusterhausen mit Rede der Roten Hilfe e.V.

Die Kreisvereinigung der VVN-BdA im LDS lädt aus Anlass des „Tages des Gedenkens an alle Opfer des faschistischen Terrors“ am Sonntag, dem 27.01.2019, zu einer Veranstaltung in Königs Wusterhausen vor dem VdN-Denkmal am Schlossplatz ein.

Dabei sein wird unter anderem die Künstlerin Isabel Neuenfeldt. Das Programm beginnt um 10.30 Uhr (das Vorprogramm mit dem afrikanischen Künstler Thomas Tossou bereits um 10.00 Uhr) und steht unter dem Motto: „Die Opfer des faschistischen Terrors verpflichten uns, Humanismus und Toleranz zu verteidigen!“. Es wird in diesem Rahmen auch einen Beitrag der Roten Hilfe e.V. geben.

Ankündigung: 10 Jahre Rote Hilfe Königs Wusterhausen

RH Konzert

Im September 2018 jährt sich unser 10 jähriges Bestehen. Wir sagen: Das ist ein Grund zu Feiern! Achtet auf Ankündigungen oder tretet mit uns in Kontakt für weitere Infos!

Samstag, 07.07. – Veranstaltung in Gosen – „Zwischen Euphorie und Repression“

VA APR RH Landauer 07-18

Aufstieg und Niedergang der Münchener Räterepublik

Gustav Landauer gehörte wie Eugen Leviné, Erich Mühsam, Max Levien, Kurt Eisner und vielen weiteren Genossinnen und Genossen zu den prägenden Figuren der so genannten Münchener Räterepublik. Der von ihnen erkämpfte Versuch ab 1918 in Bayern eine sozialistische und basisdemokratische Gesellschaft aufzubauen und die Revolution doch noch durchzusetzen wurde jedoch blutig durch nationalistische und faschistische Freikorps niedergeschlagen.

Die brutale Repression der rechten Militärs wütete nach der Eroberung Münchens Anfang Mai bis in den August 1919 hinein. Viele der Aktivistinnen und Aktivisten wurden im Nachgang hingerichtet und ermordet, darunter auch Gustav Landauer.

Wir haben uns Maurice Schuhmann von der Gustav Landauer Denkmal Initiative eingeladen und wollen mit ihm diese stürmischen Zeiten nachzeichnen und am Leben Gustav Landauers viele kleine und große Erinnerungen aufbereiten.

Samstag, 07. Juli 2018, 19 Uhr | Storkower Str. 4 | 15537 Gosen


Eine Veranstaltung vom Alternativen Projektraum Königs Wusterhausen (APR KW)

Unterstützt durch die Rote Hilfe e.V. OG Königs Wusterhausen




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: